Link zur Startseite: www.hitzendorf.at

Sport- und Veranstaltungszentrum

Feierliche Eröffnung

Das neue Sport- & Ver-anstaltungszentrum ... 
Das neue Sport- & Ver-anstaltungszentrum ...Das neue Sport- & Ver-anstaltungszentrum ...
 
 
... angebaute Tribüne 
... angebaute Tribüne... angebaute Tribüne
 
 
Schlüsselübergabe an den Sportverein 
Schlüsselübergabe an den SportvereinSchlüsselübergabe an den Sportverein
 

Unser neues Sport- und Veranstaltungszentrum ist fertig! Ein überregionales Vorzeigeprojekt! Nach der bereits 2006 erfolgten Sanierung der Sportanlagen inklusive Inbetriebnahme des neuen Kunstrasenplatzes folgte nun am Sonntag, dem 3. Mai 2009 die feierliche Eröffnung der Sport- und Veranstaltungshalle (Kirschenhalle) sowie der Klubräumlichkeiten und des Sportcafés des Sportvereins.

Das Sport- und Veranstaltungszentrum (SVZ) gilt als das größte jemals von der Gemeinde selbst abgewickelte Bauvorhaben und wurde von langer Hand geplant und finanziert. Im Namen der Marktgemeinde Hitzendorf lud der Bürgermeister alle interessierten BürgerInnen herzlich ein ins SVZ zu kommen und gemeinsam die Eröffnung zu feiern. 

Prominenz aus Sport und Politik gaben sich die Ehre. Nach Bauberichten und der Segnung durch Pfarrer Peter Orthofer folgten Festreden durch den Präsidenten der Sportunion Steiermark Stefan Herker, durch den Präsidenten des Steirischen Fußballverbandes und Vizepräsidenten des ÖFB DDr. Gerhard Kapl, durch den Bezirkshauptmann DDr. Burkhard Thierrichter und den Landeshauptmannstellvertreter Hermann Schützenhöfer.  

Die musikalische und gesangliche Umrahmung der Feierlichkeiten erfolgt durch den Männergesangsverein, die Marktmusikkapelle und das Vocalensemble Insieme. Im Anschluss an die Eröffnungsfeierlichkeiten bestand die Möglichkeit das gesamte SVZ samt Kirschenhalle zu besichtigen. Für Speisen und Getränke war gesorgt. 
 
 
Projektentwicklung
Bereits im März 2004 wurde vom Planungsbüro ARTiVO ein Erstkonzept vorgestellt. Dieses wurde aufgrund der vielfältigen Anregungen und Wünsche von Bauausschuss, interessierten Vereinen und Organisationen entsprechend weiterentwickelt. Aus der ursprünglichen Idee einer unbeheizten Festhalle mit Asphaltboden entwickelte sich eine Sporthalle, welche stark auf Multifunktionalität ausgerichtet ist und hohen akustischen, klimatischen und technischen Anforderungen entspricht. Ein mehrjähriges Finanzierungskonzept musste her, um eine Halle mit derartiger Ausstattung überhaupt andenken zu können.
 
 
Gesamtansicht des neuen Sport- und Veranstaltungsgebäudes mit angebauter Tribüne 
Gesamtansicht des neuen Sport- und Veranstaltungsgebäudes mit angebauter TribüneGesamtansicht des neuen Sport- und Veranstaltungsgebäudes mit angebauter Tribüne
 
 
Bauabschnitte und Kosten

1) Erschließung: Nach Einholung der wasserrechtlichen Bewilligungen für Brücke und Halle sowie diversen Grundstückszukäufen erfolgte 2006 und 2007 eine neue verkehrstechnische Erschließung des Geländes: Es wurde um rund € 140.000 eine eigene Zufahrtsbrücke gebaut.

2) Sanierung der Sportanlagen: 2006 wurden die gesamten Sportanlagen saniert und umgebaut. Eine 100 m Laufbahn, eine Weitsprunganlage und eine Kugelstoßanlage wurden errichtet. Beide Fußballplätze erhielten eine moderne blendfreie Flutlichtanlage. Der alte Trainingsplatz wurde im Untergrund saniert, auf Normspielfeldgröße verbreitert bzw. verlängert sowie mit einem Kunstrasenbelag der neuesten Generation versehen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund € 595.000.

3) Sport- und Veranstaltungsgebäude: Nach fast 5-jähriger Vorlaufzeit hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 7.1.2008 das detailgeplante, baufertige Projekt zur Errichtung des multifunktionalen Sport- und Veranstaltungsgebäudes frei gegeben. Die Bauzeit betrug 14 Monate. Die reinen Baukosten samt Ausstattung werden endabgerechnet rund € 3.750.000 betragen.

Bei Zusammenrechnung aller Bauabschnitte und unter Einrechnung sämtlicher Nebenkosten (Gutachten, Bewilligungen, Generalplanung und Fachplanungen, Vergaberechtsbegleitung, Bauaufsicht, Baukoordination, Aufschließung etc.) belaufen sich die Gesamtkosten auf fast genau € 5.000.000. Eine große Zahl für eine Gemeinde wie Hitzendorf!

 
Ausstattung

Die Sport- und Veranstaltungshalle („Kirschenhalle“) ist für Sport als auch für Veranstaltungen ganzjährig nutzbar. Sie besitzt einen hochwertigen Sporthallenboden, eine Innentribüne, einen Schank- und Cateringbereich sowie eine fixe Veranstaltungsbühne. Angebaut an die Halle sind auch 6 Sportlerkabinen, ein Sportcafé und eine überdachte Außentribüne. Alle Anlagen im Obergeschoss sind auch über einen behindertengerechten Lift zu erreichen.

Die Halle weist eine Raumhöhe von 7 bis 11 Metern und Außenabmessungen von 50 x 30 Metern auf. Diese Dimensionierung erlaubt die Ausübung zahlreicher Ballsportarten. Die fix eingebaute 10 Meter breite Bühne ist mit entsprechender Technik ausgestattet. Die Halle kann mittig geteilt werden und so parallel bzw. für kleinere Veranstaltungen genutzt werden.

Die Beheizung erfolgt über Bionahwärme, wobei die Warmwasseraufbereitung großteils solar erfolgt. Zwei Lüftungsanlagen für Halle und Sportcafé arbeiten unabhängig voneinander. Der Bau ist mit einem der modernsten Gebäudeleitsysteme mit integrierter Zutrittskontrolle ausgestattet, ein Lichtmanagementsystem steuert die Beleuchtung von Kabinen und Halle.
 
 
Blick in die multifunktionale Sport- und Veranstaltungshalle (kann auch geteilt werden) 
Blick in die multifunktionale Sport- und Veranstaltungshalle (kann auch geteilt werden)Blick in die multifunktionale Sport- und Veranstaltungshalle (kann auch geteilt werden)
 
 
Nutzung

Mit der Fertigstellung ist nun jene Mehrzweckhalle realisiert, die jahrelang von der Bevölkerung und allen Parteien ersehnt wurde. Dabei wurde mit den Steuergeldern verantwortungsvoll umgegangen und auch in Zeiten der Wirtschaftskrise keine Schulden auf Kosten unsere Kinder und Kindeskinder gemacht.

Die Kirschenhalle steht allen Firmen, Vereinen und Institutionen offen und ist für jedermann buchbar (auch für Privatpersonen). Das Preismodell sieht attraktive Rabatte für einheimische Veranstalter sowie für Veranstalter aus der Region 10vorGraz vor. Nährere Informationen zu Tarifen, Nutzungsbedingeungen, Ausstattung etc. finden Sie unter kirschenhalle.at.

Hitzendorf ist sehr stolz, dass es in Zeiten in denen sinnvolle Freizeitgestaltung, Gesundheit und Bewegung immer wichtiger werden, für seine Jugend, für seine sport- und freizeitbegeisterten BürgerInnen sowie für seine überaus aktiven Vereine solche Möglichkeiten anbieten kann.
 
 
10 Mannschaften des Sportvereins, 2 Hitzendorfer Hobbyfußballmannschaften und die Hitzendorfer Schulen nutzen mit Begeisterung die neue Anlage! Zusätzlich trainieren und spielen in der Aufbauzeit viele auswärtige Mannschaften auf dem weitum einzigen Kunstrasenplatz des Sportzentrums. 
10 Mannschaften des Sportvereins, 2 Hitzendorfer Hobbyfußballmannschaften und die Hitzendorfer Schulen nutzen mit Begeisterung die neue Anlage! Zusätzlich trainieren und spielen in der Aufbauzeit viele auswärtige Mannschaften auf dem weitum einzigen Kunstrasenplatz des Sportzentrums.10 Mannschaften des Sportvereins, 2 Hitzendorfer Hobbyfußballmannschaften und die Hitzendorfer Schulen nutzen mit Begeisterung die neue Anlage! Zusätzlich trainieren und spielen in der Aufbauzeit viele auswärtige Mannschaften auf dem weitum einzigen Kunstrasenplatz des Sportzentrums.
 

3.5.2009

 
Link:

http://hitzendorf.gv.at/cms/beitrag/10020167/7764/