Link zur Startseite: www.hitzendorf.at

Wegbau 2006

Umfangreiche Vorhaben umgesetzt

Sanierung des Untergrundes durch Tragschichtstabilisierung 
Sanierung des Untergrundes durch TragschichtstabilisierungSanierung des Untergrundes durch Tragschichtstabilisierung
 

Große Geldbeträge sind heuer bereits wieder in die Sanierung und Instandhaltung des Gemeindestraßennetzes sowie in den weiteren Ausbau von Gehwegen geflossen. Durch die alljährlichen, abschnittsweisen Sanierungen sind die ca. 65 km Gemeindestraßen von Hitzendorf durchwegs gut befahrbar. Durch den weiteren Ausbau von Gehwegen entlang der Landesstraßen wird wieder wesentlich zur Erhöhung der Sicherheit von Fußgängern beigetragen.

Oberberg: Innerhalb kurzer Zeit wurde das sensible Bauvorhaben beim Kahrweg in Oberberg abgewickelt. Mit einem Gesamtaufwand von rd. € 68.000 wurde die Grundierung und Oberflächenentwässerung dieses schmalen und steilen Aufschließungsweges generalsaniert und nach Verlegung einer Gasleitung eine neu Asphaltschicht aufgebracht. Diese Straße steht der Bevölkerung nun wieder in bestem Zustand zur Verfügung.
 

Berndorf/Holzberg: Der Neudorfweg in Berndorf (Richtung Stocker) und ein Teil der Angergrabenstraße in Holzberg wurde untergrundmäßig mit einem neuen Verfahren der Tragschichtstabilisierung saniert und danach mit einer neuen Asphaltierung versehen. Der Gesamtaufwand betrug rd. € 51.000. Damit sind diese beiden Straßen der immer stärker werdenden Belastung wieder gewachsen.

Hitzendorf: Ein fußläufiger Verbindungsweg von der Unterführung vor dem Handwerkerzentrum zum neuen Gesundheitszentrum wurde errichtet. Dabei wurden gleichzeitig auch Haupteleitungen für Strom und Gas verlegt und eine geordnete Oberflächenenwässerung mit einem Einlaufbauwerk hergestellt. Mit einem Gesamtaufwand von rd. € 58.000 (Anteil der Gemeinde € 27.500)  wurde damit ein kurzer behindertengerechter Zugang zum neuen Gesundheitszentrum geschaffen.

Berndorf: Mit einem Baukostenaufwand von ca. € 98.000 wird derzeit von der Unterführung der L 301 in Berndorf bis zur Gemeindegrenze in Söding talseitig ein Gehweg errichtet. Damit können die in diesem Bereich gelegenen Wohnhäuser von Schülern und Erwachsenen bald sicher erreicht werden. Gleichzeitig wird so das letzte Teilstück für einen durchgehenden Geh-/Radweg von Söding bis Stallhofen geschlossen.

 
Link:

http://hitzendorf.gv.at/cms/beitrag/10008244/7764/