Link zur Startseite: www.hitzendorf.at

Hitzendorf schließt mit plus 1,5 Millionen ab

Gemeinde erwirtschaftet deutliches Plus

2017 erfolgreich bilanziert! 
2017 erfolgreich bilanziert!
 

580.000 Euro für die Instandhaltung von Gemeindestraßen, 470.000 Euro für die Generalsanierung des Kindergartens, 140.000 Euro für den Ausbau des Kanalnetzes, 105.000 Euro für die dritte Kindergartengruppe in Attendorf – nur ein paar Beispiele für die Aufgaben und Ausgaben, die die Marktgemeinde Hitzendorf 2017 übernehmen musste.

 
Rekordbudget hat gehalten

Insgesamt 15,3 Millionen Euro hat Hitzendorf im abgelaufenen Jahr eingenommen. Ausgegeben wurden um knapp 1,5 Millionen weniger, wobei vor allem beim Ordentlichen Haushalt (OH) gute Spareffekte erzielt werden konnten. Mit dem OH werden jene Aufwendungen bedeckt, die auch als „Pflichtausgaben“ bezeichnet werden, wie beispielsweise das Feuerwehrwesen, Müllabfuhr, Alten- und Krankenpflege oder Personal. Im OH hat die Gemeinde wenig Handlungsspielraum, diese Posten muss sie (auch gesetzlich) in jedem Fall tragen.

 
Außerorderntlicher Haushalt mit runder Null

Ausgeglichen bilanziert der Außerordentliche Haushalt, der im Vorjahr mit 2,1 Millionen Euro gefüllt war. Mit diesen Mitteln kann die Gemeinde frei planen und neue Projekte umsetzen – 2017 insbesondere Baumaßnahmen, die Straßenerhaltung und neue Infrastruktur für junge Menschen in Kindergärten und Schulen.

 
Bewertung weiter sehr positiv

Aus dem Jahresabschluss leitet die Aufsichtsbehörde des Landes Kennzahlen für die finanzielle Gesundheit jeder Gemeinde ab. Hier schneidet Hitzendorf 2017 äußerst positiv ab: Die Schulden sind gleich Null, die freie Finanzspitze wächst weiter!

 
Link:

http://hitzendorf.gv.at/cms/beitrag/10059800/899676/