Link zur Startseite: www.hitzendorf.at

Gemeindebudget für 2015 ausgeglichen

Auch die Hälfte der Kredite bereits beglichen

Gemeindebudget wieder ausgeglichen 
Gemeindebudget wieder ausgeglichen
 

140 Seiten stark ist der Haushaltsvoranschlag 2015, den Finanzreferent GK Werner Eibinger mit seinem Team über Wochen errechnet und den der Gemeinderat Ende August angenommen hat. Der Haushalt 2015 ist ausgeglichen, das heißt, Einnahmen und Ausgaben halten sich die Waage.

Im Ordentlichen Haushalt (OH), quasi den „Pflichtausgaben“ der Gemeinde für Sozialhilfe, Straßen- und Winterdienst oder Schulen, erwächst ein Plus von 998.200 Euro, das dem Außerordentlichen Haushalt – also Aufwendungen für jene Aktivitäten, die heuer einmalig anfallen und zu finanzieren sind – zugeführt wird. Insgesamt sieht der Ordentliche Haushalt Ausgaben und Einnahmen in der Höhe von jeweils 9,784.400 Euro vor.

Der Außerordentliche Haushalt (AOH) umfasst 1,895.100 Euro und wird aus dem OH-Überschuss, aus Förderungen sowie dem Verkauf von Maschinen und Grundstücken finanziert.

Die Kredite, sprich die Schulden der Gemeinde, haben mit Jahresanfang 2,446.933 Euro betragen. Ein Kanalbaudarlehen der Altgemeinde Attendorf konnte schon mit Jahresbeginn zuständigkeitshalber an den Abwasserverband Nördliches Liebochtal abgetreten werden, ein übernommener Kassenkredit der Altgemeinde Rohrbach- Steinberg in Höhe von 201.330 Euro wurde bereits im Frühling zur Gänze getilgt.

Zusammen mit den planmäßigen Tilgungen und den für heuer veranschlagten Sondertilgungen wird die Gesamtsumme der aushaftenden Darlehen bis Jahresende daher voraussichtlich auf rund 1,197.000 Euro sinken, sich also mehr als halbieren!

Rechnet man die im Haushaltsvoranschlag mit Jahresende 2015 ausgewiesenen Rücklagen von 1,087.000 Euro gegen, ist die neue Gemeinde voraussichtlich schon mit Jahresende wieder (beinahe) schuldenfrei!

 

 
Link:

http://hitzendorf.gv.at/cms/beitrag/10049105/7764/