Link zur Startseite: www.hitzendorf.at

Weg- und Straßenbau 07

Umfangreiche Vorhaben

 

Am 30.5.2007 wurden vom Weg- und Bauausschuss wieder die Anbringen und Wünsche in Bezug auf Angelegenheiten des Weg- und Straßenbaues behandelt (insgesamt ca. 20 Fälle). Einhellig wurde eine Einschränkung auf die wichtigsten Vorhaben im Rahmen der Möglichkeiten des heurigen Budgets getroffen.

Neben den vielen kleineren Sanierungsmaßnahmen werden um die vereinbarten € 217.000 heuer auch folgende größere Projekte umgesetzt:
 

Neureiteregg: Aufgrund des Alters der Steringbrücke (Reitereggweg) sind die bestehenden Schäden nicht mehr mit vertretbarem Aufwand zu sanieren. Die bestehende Brücke wird daher abgetragen und an selber Stelle neu errichtet.

Hitzendorf: Auch die Wegebrücke (Liebochtalweg) weist massive Unterspülungen und Schäden auf. Aus Sicherheitsgründen muss daher auch diese Brücke einer aufwendigen Sanierung unterzogen werden.

Holzberg: Der Holzbergweg ist auf einer Länge von ca. 1 km stark sanierungsbedürftig. Nach einer abschnittsweisen Tragschichtstabilisierung wurde dieser Teilabschnitt bereits mit einer neuen Asphaltverschleißdecke versehen.

Altenberg: Auch der Lerchweg II wurde von der Abzweigung Altenbergstraße bis zum Anwesen Lerch teilweise stabilisiert und komplett mit einer neuen Asphaltschicht überzogen.

Zudem ist in Berndorf die Errichtung der Geh- und Radwegunterführung im Kreuzungsbereich der L 301 bei der Bindersiedlung nach wie vor erklärtes Ziel. Hier fehlt aber noch die Einigung mit einem betroffenen Grundstückseigentümer.

Obwohl das über 60 km lange Wegenetz der Gemeinde grundsätzlich in gutem Zustand ist, gibt es altersbedingt natürlich weitere Wegstücke, die mehr oder minder sanierungsbedürftig sind. Wie schon in der Vergangenheit wird es daher auch hinkünftig beträchtlicher jährlicher Investitionen in unser Gemeindestraßennetz bedürfen. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass dabei nach Prioritäten vorgegangen werden muss und die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde im Auge behalten werden.
 
Privatwege und private Interessentenwege

Die Gemeinde muss eine klare Abgrenzung zu Privatwegen und privaten Interessentenwegen vornehmen. Sie kann sich für solche Wege schon aus rein rechtlichen aber natürlich auch aus finanziellen Gründen NICHT für zuständig erklären! Gleichzeitig dürfen wir aber darauf hinweisen, dass es in Hitzendorf einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss aus dem Jahr 2001 gibt, wonach die Gemeinde die erstmalige Befestigung privater Zufahrten mit € 20,- je lfm fördert. Nähere Infos sowie einen Antrag finden Sie hier » 

 
Link:

http://hitzendorf.gv.at/cms/beitrag/10010644/7764/